StreetworkAngebote und Leistungen

Streetworker sprechen Jugendliche, die sich in einer gesellschaftlichen Randlage, sozial oft isoliert sind und keiner Gruppierung zugehören, in einer niedrigschwelligen und unaufdringlichen Art und Weise an, die sozial isoliert und ungebunden sind. Oft ist ihre Lebenssituation durch Wohnungslosigkeit geprägt.

Verlässlichkeit, Vertraulichkeit und Verbindlichkeit erbringen – aber auf keinen Fall erwarten– das ist der Schlüssel, mit dem ein Kontakt aufgebaut und gegebenenfalls längere Zeit gehalten werden kann.

Ziele sind Umsetzung von Hilfen

  • zum Erhalt der Gesundheit und der eigenen Würde,
  • zum Anschluss an Gruppierungen und
  • zum Wiedereinstieg in die Gesellschaft.

In zwei Beratungsstellen in Duisburg können Jugendliche Beratung und Unterstützung erfahren. In der „Geh-Struktur“ begegnen die Fachkräfte den Jugendlichen in ihrem persönlichen Umfeld, meistens auf der „Straße“.

ZOF e.V. vernetzt sich mit weiteren Trägern, die in der Region Streetwork betreiben. Das gebündelte Wissen und die Kenntnisse helfen dabei, Jugendliche bedarfsgerechter zu beraten.