Soziales KompetenztrainingAngebote und Leistungen

Soziales Kompetenztraining (Gewaltprävention nach §27 und § 29 SGB VIII)

Eine Vielzahl von jungen Erwachsenen benötigt Hilfe bei der Überwindung von Entwicklungsschwierigkeiten und Verhaltensproblemen (§27 SGB VIII). Zweimal wöchentlich finden verpflichtende Gruppentreffen statt, um eine Kontinuität zu gewährleisten. Unser fachkundiges Personal berücksichtigt dabei die spezifischen Ausgangsbedingungen der Teilnehmer_innen.

Zielgruppe und Ziele

Das soziale Kompetenztraining richtet sich in erster Linie an Kinder und Jugendliche im Alter zwischen neun und 18 Jahren, sowie an Erwachsene die aggressive Verhaltensweisen aufzeigen. Das soziale Kompetenztraining hat sich allerdings auch bei nichtdelinquenten Kindern und Jugendlichen bewährt, insbesondere bei Problemlagen im persönlichen, familiären und schulischen Bereich.

Pädagogische Handlungsfelder

  • Kritische Auseinandersetzung mit dem Thema Gewalt und Aggressionen
  • Adäquater Umgang mit Stress und Frustrationen
  • Training sozialer Fertigkeiten
  • Steigerung des Selbstwertgefühls und eines positiven Selbstbildes
  • Übernahme von Verantwortung für sich und andere